Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beitragsseiten

Diese Seite enthält die Bedienungsanleitung für das Programm "Lernen mit Karteikarten" (Cardbox E-Learning). Um die Übersicht zu erleichtern, wird sie in mehrere Unterseiten aufgeteilt, die über ein Inhaltsverzeichnis angesteuert werden können.


Erstellen von Paketen

Planung und Strukturierung des Pakets

Vorab sollte in etwa klar sein, wie die Struktur des Lernpakets sein soll. Insbesondere wieviele Hierarchieebenen das Paket besitzt und wie sie zu gliedern sind.

Zum Beispiel kann es aus Lektionen und Unterlektionen bestehen und die Unterlektionen enthalten dann die Karteikarten. Pro Unterlektion sollten Sie 30-50 Karteikarten einplanen.

Das Erstellen von Paketen ist prinzipiell auf 2 Arten möglich:

  1. Online - Erstellung
    Mit dem gestarteten Programm wird ein Lernpaket interaktiv eigegeben
  2. Offline - Erstellung
    Die Inhalte werden mit einem Editor in ein CSV File eingegeben und anschließend über die Datenaustausch - Funktion in ein Lernpaket importiert.

Online - Erstellung von Paketen

Diese erfolgt interaktiv mit dem Programm.

Vorbereitende Schritte:

  1. Mit dem Menübefehl "Lernpaket - Bearbeite Baumansicht" wird die Baumansicht in den Bearbeitungsmodus geschaltet.
    Erstens sind nun Kontextmenü - Befehle ferigegeben und zweitens werden die Karteikarten als durchnummerierte Einträge im Baum sichtbar.
  2. Über den Radio - Button "Bearbeitungs - Modus" wird die Hauptfläche in den Bearbeitungsmodus geschaltet.
    In diesem Modus sind zwei Textboxen sichtbar, in denen die Frage- bzw. Antwort - Inhalte eingegeben werden können.

Eingeben von Lektionen und Unterlektionen:

  1. Klicken sie den Knoten an, der einen Untereintrag bekommen soll
    Am Anfang ist nur der Root Knoten da. Er bekommt Lektionen als Untereinträge. Diese bekommen Unterlektionen als Untereinträge. Unterlektionen schließlich beinhalten dann Karteikarten.
  2. Klicken sie dann denselben Knoten rechts an - ein Kontextmenü öffnet sich.
    Die erlaubten Befehle sind freigegeben.
  3. Wählen sie "Addiere Gruppe" - ein Eintrag wird erzeugt und ein Name automatisch vergeben.
    Der Name kann später in eine sinnvolle Bezeichnung geändert werden.

Eingabe einer Bezeichnung für Lektionen und Unterlektionen:

  1. Rufen sie auf die gleiche Art und Weise den Kontextmenübefehl "Bearbeite Bezeichung" ein - das Feld verwandelt sich in eine Eingabebox.
    (es muß der zu bearbeitende Knoten angewählt sein)
  2. Geben sie die gewünschte Bezeichnung ein.
  3. Durch Drücken von Enter verlassen die diesen Modus.

Auf die gleiche Weise können Einträge auch wieder gelöscht werden und Einträge für Karteikarten erzeugt werden. Die Einträge für Karteikarten sind Nummern, die nicht geändert werden können.

EIngabe der Inhalte von Karteikarten:

  1. Klicken sie die Karteikarte, die sie bearbeiten wollen links an (d.h. mit der linken Mouse Taste)
    Die aktuellen Inhalte erscheinen im Hauptbereich mit den beiden Textboxen
  2. Geben sie Frage bzw. Antwort ein, diese werden automatisch gesichert
  3. Bei der Antwort haben sie die Möglichkeit, auch strukturiertere Inhalte mit einem Html - Editor einzugeben, dem sogenannten Tiny Mce Editor
    Drücken sie zur Aktivierung des Tiny Mce Editors the Button "Html Editier Modus" - der Editor nimmt die ganze Hauptfläche ein und kann durch die Buttons "Okay" und "Cancel" wieder verlassen werden
    Seine Möglichkeiten erschließen sich weitgehend intuitiv.

Offline - Erstellung von Paketen

Zur Offline Erstellung müssen sie eine CSV Datei erstellen. Diese kann dann mit der Importfunktion als Lernpaket importiert werden. Wie das Importieren erfolgt, wird im Abschnitt über den Datenaustausch dargestellt.

Genereller Aufbau der CSV Datei:

  1. Jede Karteikarte beansprucht eine eigene Zeile
  2. Die jeweils 1. Karteikarte pro Lektion / Unterlektion ist mit deren Namen gekennzeichnet
  3. Trennzeichen zwischen den Elementen ist das Semikolon. Daher dürfen die einzelnen Einträge der Karteikarte weder Semikolon noch Newline enthalten.
  4. Um dennoch Semikolon / Newline in Frage / Antwort darstellen zu können, werden folgende "Entity Referenzen" benutzt:
    {semi} für das Semikolon
    {newline} für den Zeilenumbruch
  5. Das gesamte File muß im UTF-8 Code vorliegen

Eine einzelne Zeile ist nun folgendermaßen strukturiert:

Spalte Inhalt
1 Lektion für die erste Karteikarte der Lektion, leer für Folgekarten
2 Unterlektion für die erste Karteikarte der Unterlektion, leer für Folgekarten
3 leer
4 Frage der Karteikarte
5 Antwort der Karteikarte
6

leer oder Verweis auf eine Sounddatei im mp3 - Format (relativ zu csv Datei)
gedacht für die Aussprache von Vokabeln

 Eine Beispieldatei wird hier bereitgestellt. Sie enthält 3 Lektionen aus einem Englisch - Deutsch - Lernpaket.


Lernen und Testen

Übernahme von Lektionen in einen Karteikasten

Dazu wählen sie die gewünschte Lektion mit der Checkbox in der Baumansicht und klicken den Button zur Übernahme der Lektion in den Karteikasten (Pfeil nach unten). Die eingefüllten Karten sind optisch im symbolischen Karteikasten am unteren Fensterrand durch ihre Graufärbung zu erkennen.

Mit den Karteikastenreitern (unterhalb der Modi - Radiobuttons) können sie den gewünschten Karteikasten auswählen. Das geht aber nur im Basis - Modus. Auf diese Art werden gleichzeitig mehrere Karteikästen unterstützt. Der gerade aktive Karteikasten erfährt seine symbolische Darstellung mitsamt einer Lernstatistik am unteren Fensterrand.

Vorlegen der Karten im Lernmodus

Dazu schalten sie einfach per Radiobutton in den Lern - Modus und betätigen den Button zur Entnahme der Karteikarten (Pfeil nach oben). Mit dem Markieren der Checkbox "Zufällig" können sie eine zufällige Entnahme der Karten steuern. Die Karten werden aus dem 1.Fach entnommen und bleiben auch dort.

Vorlegen der Karten im Testmodus

Dazu schalten sie per Radiobutton in den Test - Modus und betätigen den Button zur Entnahme der Karteikarten. Folgende Schritte werden durchlaufen:

  1. Entnahme der Karteikarte und Presentation der Frage
  2. Aufdecken der Antwort (Pfeil nach unten rechts neben der Frage)
  3. Bewertung der Antwort (Buttons rechts neben der Antwort)
    Die Bewertung kann prinzipiell "akzeptiert" oder "abgelehnt" sein. Akzeptiert heißt, sie haben richtig geantwortet und die Karte wird nun in das nächste Fach sortiert. Abgelehnt heißt, sie haben falsch geantwortet und die Karte wird zum wiederholten baldigen Vorlegen in das 1.Fach zurücksortiert.

Wie beim Lernmodus haben sie die Möglichkeit, eine zufällige Entnahme der Karten zu wählen. Außerdem können sie beim Lernen von Vokabeln fremdsprachliches Wort ("Frage") und muttersprachliches Wort ("Antwort") vertauschen. Das geschieht mit der Checkbox "vertauscht".


Weitere Möglichkeiten

Folgende Möglichkeiten bestehen zusätzlich

  1. Datenaustausch im Menü Lernpaket (Export, Import). Das wird in einem extra Abschnitt behandelt
  2. Lernpakete Öffnen, Erzeugen und Umbenennen im Menü Lernpaket
  3. Bearbeiten den Karteikästen im Menü Karteikasten
  4. Aufruf der "Über" - Box im Menü Hilfe. Sie zeigt hauptsächlich Versionsinformation an.
  5. Aufruf der Bedienungsanleitung im Web über das Hilfe - Menü.

Bearbeiten der Karteikästen

Im Basis - Modus schalten sie mit dem Menübefehl Karteikasten - Karteikästen bearbeiten den Bearbeitungsmodus für Karteikästen aktiv. Die Karteikartenreiter ändern nun ihr Aussehen. Man kann folgendes machen:

  1. Mit der Checkbox kann jeder Karteikasten aktiv (sichtbar) oder inaktiv (unsichtbar) gemacht werden
  2. Mit dem Eingabefeld können sie einen passenden Namen vergeben.

Datenaustausch

Prinzipieller Ablauf des Datenaustauschs

  1. Datenaustauschdialog aufrufen im Menü Lernpaket
  2. Datenquellen - Anbieter wählen
  3. Datenquellendatei wählen (wird ausgegraut, wenn keine Datei verwendet wird)
  4. Datensenken - Anbieter wählen
  5. Datensenkendatei wählen (wird ausgegraut, wenn keine Datei verwendet wird)
  6. Betätigen des Copy - Buttons (Freigegeben, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind)
  7. Fortschrittsbalken zeigt an, ob die Copy - Aktion (noch) aktiv ist

Erläuterung der Datenquellen - Anbieter

Hierbei handelt es sich um die Quellen des Datenaustauschs. Folgende sind momentan implementiert:

Anbieter  Erläuterung  Besonderheiten 
CSV Import Import aus einer CSV Datei  Format beachten 
OPEN Sql Database Source Lernpaket dient als Quelle für Export Es handelt sich um das gerade geöffnete Paket 
Sql Database Source Lernpaket dient als Quelle für Export 

Es handelt sich um ein als MDF File vorliegendes, nicht geöffnetes Paket

Erläuterung der Datensenken - Anbieter

Hierbei handelt es sich um die Senken des Datenaustauschs. Folgende sind momentan implementiert:

 Anbieter Erläuterung  Besonderheiten
CSV Export Export in eine CSV Datei  
Null Sink Null Senke Es entsteht keine Ausgabe
OPEN Updating Sql Database Sink geöffnetes Lernpaket dient als Ziel für Import  Es handelt sich um das gerade geöffnete Paket, das geht nur, wenn der Inhalt des Pakets aktualisiert werden soll, nicht jedoch die Struktur
Zahl der Lektionen und Karteikarten muß gleichbleiben  
Sql Database Sink Lernpaket dient als Ziel für Import Ziel ist ein MDF File (Paket), es darf existieren und wird in diesem Fall überschrieben
Updating Sql Database Sink Lernpaket dient als Ziel für Import Nur zum Aktualisieren eines Pakets (Inhalt, nicht Struktur)

Achtung! Die beiden "Updating" Senken sollten nur im Ausnahmefall verwendet werden, wenn z.B. ein CSV File nach Verbesserung der Inhalte erneut eingelesen werden soll.

Beispiel für einen CSV Import

  1. Als Datenquellen - Anbieter CSV Import wählen
  2. Als Datei die existierende CSV Datei wählen
  3. Als Datensenken - Anbieter Sql Database Sink wählen
  4. Eine nichtexistierende Datensenkendatei eingeben
  5. Copy drücken
  6. mit Lernpaket - Öffne Lernpaket kann das erzeugte Paket dann geöffnet werden

 

 

   
   
© Jürgen 2017
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok